Neu auf DVD: Mister & Pete gegen den Rest der Welt

Ein Junge mit dem Namen Mister hat es schon schwer genug, weil seine Mutter drogenabhängig ist. Als sie dann auch noch im Gefängnis landet, muss er sich um einen noch kleineren Jungen namens Pete kümmern. Gemeinsam versuchen die beiden, in einer unfreundlichen Welt zu bestehen und nicht im Kinderheim zu landen…

Ehrlich

Das ist kein Film mit Zuckerguss. Hier wird keine harte Welt schöngeredet oder durch einen Weichzeichner verosaert, hier wird eine Welt gezeigt, wie sie wahrscheinlich viel zu viele Unterprivilegierte erleben müssen. Arme Menschen haben kein rosiges Leben, arme Menschen sind gezwungen, Dinge zu tun, die andere nicht tun wollen. Sie werden zu Prostituierten und um damit überhaupt leben zu können zu Drogenabhängigen – oder sie werden zu Drogenabhängigen, um diese Welt ertragen zu können und zu Prostituierten, um sich den Drogenkonsum leisten zu können. Es ist ein Teufelskreis, es ist eine harte Welt – und für Kinder ist sie noch härter. Was uns der Film zeigt, der auch eine Randgeschichte zu einer Staffel „The Wire“ sein könnte.

Zwei Kinder, von denen der eine, ältere, sogar noch Träume hat, Träume, die ihn aus dieser ausweglosen Situation herausholen sollen: ein Vorsprechen in Hollywood. Als seine Mutter sie verlässt, gibt es für ihn und Pete nur noch zwei Aufgaben: Nicht von der Polizei erwischt und ins Heim gesteckt zu werden – und dieses Vorsprechen zu erreichen. Nebenbei müssen sie sich mit Alltagsdringen herumschlagen, die nun zu kaum durchführbaren Herausforderungen werden, wie zum Beispiel Einkaufen.

Wunderbar

Einfach großartig sind die Darsteller der beiden Kinder. Sie sind genauso echt wie die Geschichte, der eine hart, der andere verletzlich, aber beide sympathisch und unverwechselbar. Wenn Skylan Brooks (Mister) und Ethan Dizon (Pete) bei der Schauspielerei bleiben, kann man wahrscheinlich noch viel von ihnen erwarten. Wenn es einen Oscar für Kinder gäbe, sie sollten ihn sich teilen!

Bonus

Nicht verwendete Szenen, Probeszenen mit den Kindern und ein Audiokommentar mit dem Regisseur und seinen beiden Hauptdarstellern. Er gibt interessante Einblicke in die Entstehung des Films, das Casting, aber auch, wie sich die jungen Schauspieler auf die Arbeit vorbereitet haben.

Fazit

Umwerfend. Beeindruckend. Sehenswert! Ungeschönt, aber es lässt einen nicht unberührt. Von großartigen Schauspielern getragen. Etwas, das mehr Leute sehen sollten, als es wahrscheinlich leider sehen werden! Auf DVD und Blu-ray.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s