Neu auf DVD: Battle for SkyArk

Waisenkinder, die auf einem Flugzeugfriedhof der nicht allzu fernen Zukunft leben, weil man sie aus der Himmelsarche ausgestoßen hat, warten auf den Auserwählten, der kommen soll, um den Monstern, die sie behelligen, in den Arsch zu treten… oder so.

Die Effekte sind gut!

Damit haben wir doch schon mal das Positive direkt an den Anfang gestellt. Die Himmelsarche sieht sehr gut aus, was beweist:

Man kann auch mit wenig Geld…

gute Effekte machen.

eine völlig undurchdachte Handlung haben, die keinerlei Sinn ergibt, was durch die eher schwachen bis nervigen Leistungen der Kinderdarsteller nicht unbedingt besser wird.

Ach, die Inhaltsangabe auf dem Beipackzettel klingt eigentlich nicht schlecht, eine Stadt im Weltraum, ein Aufstand gegen die Mächtigen, Leute, die ausgestoßen werden… all das wird eher so angedeutet, denn es war wichtiger, die Kinder auf die Erde zu schicken, um… was genau zu machen? Gegen Monster zu kämpfen.

Die Laientheatertruppe der Grundschule trifft die Besetzung von „Ghosts of Mars“

Ich denke, so könnte man es in etwa zusammenfassen. Eher fragwürdig talentierte Kinder, von denen eins dringend mal zum Friseur müsste, treffen auf eine Art Mutantenvolk, das sie aber gerne angreifen und umbringen, ohne sich vorher mal wirklich erkundigt zu haben, ob die eigentlich wirklich so böse sind, wie sie glauben… was eine wunderbare Grundlage für eine Auflösung gegeben hätte, bei der die Kinder entdeckt hätten, dass die angeblich so bösen Monster in Wirklichkeit die Kinder lieben, statt sie zu essen – tja, schade irgendwie. Statt dessen… wird ein bisschen gekämpft und dann gibt es noch so eine Art Einsicht und dann gibt es noch so eine Art völlig idiotisches Ende und man hofft, dass das, was Freund Langhaar am Ende ankündigt, nie in die Wirklichkeit umgesetzt wird.

Boooonus

Ein bisschen Film vom Dreh und Interviews mit vielen der Beteiligten.

Battle for Fazit

Eher schwacher Postapokalyptischer Kinderfilm, der ein bisschen wie „Elysium“ für Minderjährige ist und bei dem das Alter der Protagonisten das von Machwerken wir Hungerspiele und Labyrinthläufer noch unterbietet. Die schlecht durchdachte Geschichte wird durch schlecht spielende Kinder quasi abgerundet. Ab 9.6.2015 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s