Neu auf DVD: Jacky im Königreich der Frauen

Frauen an die Macht. Das ist bereits geschehen. Frauen an der Macht. Ein Land, in dem die Frau herrscht und Pferde heilig sind. Männer sind begehrt, aber eher als Ehemänner und Sexspielzeug. Der junge Junge Jacky möchte die Tochter der Diktatorin heiraten, also versucht er, zu dem Ball zu kommen, auf dem sich die Landesfürstin ihren neuen Gatten auswählt…

Nuuun…

Das Cover wirbt mit „Monty Python“ oder Frankreichs würdige Antwort darauf, doch das scheint mir dann doch ein wenig hoch gegriffen. Obschon es durchaus Ansätze gibt. Die Pythons waren, besonders in ihrer Fernsehserie, großartig darin, Dinge umzudrehen (zum Beispiel der Sohn aus der Schriftstellerfamilie, der unbedingt im Kohlebergbau arbeiten möchte). Ansätze davon sieht man hier auch, die Umkehrung der Gesellschaft, wo Männer und Frauen ihre Rollen tauschen – aber es scheint nicht ganz so perfekt und konsequent umgesetzt zu sein, wie es die großen Meister aus dem großen Britannien gemacht haben. Ein bisschen fühlt man sich an „Das Leben des Brian“ erinnert, was aber größtenteils an den Kostümen und dem Fremdkörper liegt, der an die Unterdrücker des Landes gerät. Näher als mit den Pythons liegt da eigentlich der Vergleich mit deren Mitglied Terry Gilliam und seinen Filmen, da hier, wie bei ihm, eine eigene Welt geschaffen wird, die von Merkwürdigkeiten und abwegigen Ideen nur so strotzt. Auf dem Gebiet bietet „Jacky“ ein paar schöne Dinge, bleibt dann im Vergleich aber zwangsläufig hinter Gilliam zurück. (Und ich habe dieses Thema überhaupt nur deshalb angeschnitten, weil es auf dem Cover steht!)

Fazit…

Ein durchaus interessanter Film, der eine eigene, relativ gut durchdachte Welt präsentiert, in der die Frauen das Ruder übernommen haben. Trotz allem bleibt das Ganze aber irgendwie zu zahm, um eine herrlich beißende Satire zu sein, manches scheint eher in den Ansätzen steckenzubleiben, anstatt es bis zur Sch(m)erzgrenze durchzuexerzieren. So gesehen ist es mehr Fantasy als Satire, was ein wenig schade ist, da da noch viel nach oben offen gewesen wäre. Ab 26.6.2015 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s