Neu auf DVD: A MOST VIOLENT YEAR

Heizölverkäufer will sein Geschäft erweitern, doch ihm kommen Öldiebe, eine staatliche Untersuchung und noch diversere andere Probleme in die Quere…

Mafia goes Oil

Irgendwie fühlt sich „A Most Violent Year“ wie ein Mafiafilm an, nur, dass diesmal nicht Glücksspiel und Prostitution im Vordergrund stehen, sondern das Ölgeschäft. Heizöl, um genau zu sein. Die Hauptfigur ist ein Mann, der versucht, das Richtige zu tun – und eben kein Gangster zu werden. Das wird ihm aber weiß Gott nicht leicht gemacht, da alle gegen ihn zu arbeiten scheinen, einschließlich der lieben Verwandtschaft. Doch er versucht standhaft zu bleiben, während unbekannte Diebe ihm sein Öl klauen und seine Geldgeber abspringen, die er braucht, um einen großen Deal abzuschließen.

Der Titel

Wie wir im Zusatzmaterial erfahren, bezieht sich der Titel des Films weniger auf den Inhalt des Films – obwohl es da auch die eine oder andere Gewalttat gibt – sondern vielmehr auf das Jahr, in dem er spielt: 1981. Wer näher erfahren möchte, was es damit genau auf sich hat, der sollte sich das umfangreiche und ausgesprochen interessante Bonusmaterial zu Gemüte führen. Neben einem Making of gibt es auch einen Audiokommentar mit dem Regisseur und den Produzenten. Durch beides bekommt man einen guten Einblick in die Produktion und die Ideen, die dahinterstecken. Die Konversationen zwischen Oscar Isaac und Jessica Chestain zeigen überdies, wie anders, besonders Issac, im Vergleich zu seiner Rolle ist, was sehr schön die Wandelbarkeit eines guten Schauspielers verdeutlicht.

A Most Violent Fazit

Man muss sich in den Film hineinfinden. Auch wenn das Thema eines Heizölverkäufers in New York auf den ersten Blick vielleicht nicht so spannend wirkt, so entwickelt sich der Film mehr und mehr zu einer interessanten Geschichte und den Kampf eines Mannes mit seinen Gegnern, aber auch mit der Versuchung, auf die dunkle Seite des Marktes zu wechseln. Stilistisch und schauspielerisch absolut sehenswert. Ab 7.8.2015 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s