Neu auf DVD: Search Party – Der durchgeknallteste Roadtrip aller Zeiten

Kifferfreund versaut Hochzeit, Braut verpisst sich nach Mexiko, Bräutigam folgt ihr, wird aber ausgeraubt und so ziehen Kiffer und Normalo mit Job aus, um ihn zu retten, obwohl letzterer ein wichtiges Jobmeeting hat.

Wiedersehen macht Freude?

Manchmal stimmt das, manchmal stimmt das nicht. Leider basiert die gesamte Deutsche Comedy auf diesem Prinzip. Die Leute wollen scheinbar nichts Neues hören, sondern nur den alten Mist, den sie schon kennen – weil sie ihn schon kennen. Kein Wunder also, dass es auf dem Sektor so wenig (Weiter)Entwicklung gibt.

Ähnlich ist es bei „Search Party“. Irgendwie hat man das Gefühl, man hat das alles schon mal gesehen, die Figuren, die Handlung, die Situationen. Das ist in dem Fall teilweise auch irgendwie ganz nett, aber was neues oder originelles bekommt man nicht geboten (und wenn man erst vor kurzem „Sicario“ oder besser noch die ARTE-Doku über einen echten Kartell-Killer gesehen hat, dann nimmt das ein wenig den Humor aus den Szenen mit den (unvermeidlichen) mexikanischen Drogenleuten.

Wiedersehen macht Freude!

Das gilt in dem Fall eher für einige der Darsteller – und die kennt man vornehmlich aus dem Fernsehen. Da ist zum Beispiel die hübsche Alison Brie aus „Community“. Oder J.B. Smoove aus „Curb Your Enthusiasm“. Lance Reddick aus „The Wire“ (ja, und „Lost“, aber das wollten wir doch alle lieber vergessen, oder?). Und für Freunde von Podcasts gibt es (neben „Der Diktator“) eine der viel zu seltenen Gelegenheiten, Jason Mantzoukas von „How Did This Get Made“ auch endlich mal zu sehen.

Aaaaalso???

Sieht man vom nahezu kompletten Deja-vu ab, bietet der Film durchaus ein paar nette Stellen, aber auch manche, bei denen man das Gefühl hat, nicht nur die entsprechende Figur hätte zuviel Kokain eingenommen, sondern auch alle anderen Beteiligten der Produktion. Dass man von Anfang an weiß, wo jede der Figuren am Ende landen wird, das kann ein Pro sein für Leute, die bei Filmen nicht gerne von Überraschungen erschreckt werden. Und wer den Nachspann bis zum Ende laufen lässt, der kriegt auch noch eine zusätzliche Szene zu sehen. Ab 8.9.2015 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s