Neu auf DVD: Cooties

Verkappter Schriftsteller kommt als Aushilfslehrer an eine Schule, an der seine Jugendliebe arbeitet – aber dann verwandeln sich die Schüler in reißende Bestien…

The Z-Word

Was mit schrägen Figuren einen schrägen Anfang nimmt, nimmt schon bald eine ungeahnte Wendung, aus „erfolgloser Schriftsteller“ wird „Zombies gegen den Rest der Welt“. Es ist eine Art Mischung aus „Shaun of the Dead“, „Die Fürsten der Finsternis“ und „28 Days Later“ – nur eben mit Kindern. Sie sind keine Zombies, aber sie verhalten sich so ähnlich – nur schneller. Was ruhig anfing, artet irgendwann in eine kleine Gewaltorgie aus. Mordende Kinder und Lehrer, die in einer Schule eingeschlossen sind und nicht fliehen können. Das gestaltet sich nicht nur recht brutal, sondern dank einiger wohlplatzierter Gags und Brechungen auch recht amüsant und unterhaltsam.

Ab 16

Interessant erscheint die angegebene Altersfreigabe ab 16. Wenn eine Serie wie „Californication“, in der es lediglich um Kopulation von Fux Mulder geht, durchgängig ab 18 eingestuft wird, dann fragt man sich, ob wir hier inzwischen amerikanische Verhältnisse haben, wo Titten nicht jugendfrei sind, Gewalt aber schon – was die gesamte Freiwillige Selbstverarschung endgültig zu einer enormen Farce abstempeln würde. Denn dieser Film ist recht blutig, auch recht brutal – sogar brutal gegen Kinder. Man sieht abgetrennte Gliedmaßen und Köpfe – aber man gibt ihn ab 16 frei? Was hätte man da denn noch an Gewalt aufbieten müssen, damit es ab 18 wäre? Oder hätte eine Brustwarze gereicht? Ich will deutsche Verhältnisse zurück, nicht diese prüde Amischeiße!

Frodo

Die Hauptrolle in diesem Slashervergnügen spielt Elijah Wood. Man mag über seine Leistung in „Der Herr der Ringe“ sagen was man will, aber nachdem er sich durch diese Trilogie quasi unsterblich gemacht hat, konnte er es sich nicht nur leisten, eigenwillige – und damit mutige – Rollenentscheidungen zu treffen, er tut es auch. Immer wieder. Während ein Will Smith immer auf Nummer sicher und nie ein Risiko eingeht, scheint gerade Wood eher zu experimentieren und Grenzen nicht nur auszuloten, sondern auch zu überschreiten. Dazu gehört das Remake von „Maniac“, der interessante „Open Windows“ und auch „Cooties“. Und so was verdient Respekt!

Bonus

Ein sehr schönes Interview mit einem sehr sympathischen Elijah Wood, in dem er locker über die Entstehung des Filmes, aber auch seine Karriere plaudert.

Mit:

Elijah Wood, Alison Pill, Leigh Whannell, Rainn Wilson, Jorge Garcia, Jack McBrayer

Faaziets

Brutal, heftig, schräg, amüsant. Ein Film mit, aber nicht für Kinder. Besonders Kinderhasser sollten hier auf ihre Kosten kommen. Ab 15. Oktober 2015 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s