Neu auf DVD: Für immer Adaline

Junge Frau, die nicht altert, wird mit den Problemen konfrontiert, die eine solche Situation mit sich bringt, einerseits mit den Behörden, andererseits mit den Männern. Doch dann trifft sie einen Mann – und alles wird schwieriger!

Einfach schön!

Manchmal gibt es Filme, die einfach schön sind – und manchmal gibt es selbst Liebesgeschichten, über die man das sagen kann. Hier funktioniert das sehr gut. Eine Frau, intelligent, schön, muss sich zwar auch Gedanken über ihr Aussehen und ihr Alter machen, aber aus völlig anderen Gründen. Schon diese Grundsituation ist – sieht man mal von der „Erklärung“ für ihren Zustand ab – wohldurchdacht und ergibt Sinn. Und wenn dann irgendwann der Konflikt entsteht, den aus irgendeinem Grund jeder Liebesfilm braucht und der bei den meisten schlicht an den Haaren herbeigezogen wirkt, so ergibt auch der hier einen Sinn, da er aus der Handlung und der Grundsituation entspringt. Es ist also von vorne bis hinten eine runde Geschichte – aber ob sie auch glücklich endet, das müssen Sie schon selbst herausfinden.

The Live of Lively

Ich habe schon nach der Pressevorführung geschrieben, dass Blake Lively perfekt für die Rolle ist, denn sie ist gleichermaßen zeitlos schön wie… zeitgemäß schön? Will sagen, sie wirkt sowohl in der modernen Zeit als auch in der Zeit, in der ihre Figur geboren wurde, so, als würde sie in die Zeit passen. Also zeitlos und zeitgemäß. Und da sie auch noch spielen kann, passt das alles perfekt zusammen.

Auch die deutsche Fassung ist sehr schön geworden, ist es doch immer eine inzwischen leider seltene Freude geworden, Wolfgang Pampel zu hören, der seit „Krieg der Sterne“ die deutsche Stimme von Harrison Ford ist, in den letzten Jahren aber nur noch fast ausschließlich für ihn zu hören ist. Es ist eine wunderbare Kombination und Pampel macht das wie immer ganz hervorragend.

Bonus

Schöne Featurettes, die uns nicht nur etwas über die zeitgemäßen Kostüme erzählen, sondern auch auf nette Weise den „jungen Han Solo“ vorstellen. Außerdem gibt es einen ergiebigen Audiokommentar mit Regisseur Krieger, der eigentlich alle Fragen zu Film und Produktion beantworten sollte.

Mit

Blake Lively (Kara Marie Möller), Michiel Huisman (Till Endemann), Kathy Baker (Karin Buchholz), Ellen Burstyn (Kornelia Boje), Anthony Ingruber (Tim Knauer), Harrison Ford (Wolfgang Pampel) – Regie: Lee Toland Krieger

Für immer Fazit

Ein schöner Liebesfilm, ein schöner Film über das Altern – schlicht ein schöner Film. Genau richtig, um sich in der Vorweihnachtszeit in dicken Socken vor den Kamin zu hocken und sich einen schönen Abend zu machen. Wir wünschen kuschelige Unterhaltung – ab 20. November 2015 mit DVD und Blu-ray möglich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Neu auf DVD: Für immer Adaline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s