Neu auf DVD: Bus 657

Casinoräuber fliehen in Bus der Straßenverkehrsbetriebe und werden von Polizei und Gangsterboss verfolgt…

Speed“-Limit

Es ist ein bisschen wie „Speed“, nur ohne Bombe. Wir sehen den Überfall, wir wissen, warum er passiert – und dann besteigen wir den Bus. Der ist natürlich gefüllt mit Passagieren und da zufällig eine Polizistin in der Nähe ist, als Schüsse fallen, ergibt sich auch eine persönliche Verbindung zwischen ihr und einem der Entführer. Und während der Bus seinem ungewissen Schicksal entgegenrast, gibt es die eine oder andere Verwicklung…

So bleibt das Ganze spannend. Unterstützt wird das dadurch, dass der Film von guten Schauspielern getragen wird. David Bautista, die Überraschungsentdeckung aus der Wrestelingszene, beweist einmal mehr, dass er mehr kann, als auf peinlichen DVD-Covern grimmig zu gucken. Robert De Niro ist in seinem Spiel etwas differenzierter als in ähnlichen Rollen, die er sonst immer sehr ähnlich – und damit sehr ärgerlich – angelegt hat. Dann gibt es noch eine Figur, die ein wenig positiv heraussticht, denn sie bringt eine kleine Prise Humor in den Film, von der man gerne etwas mehr gesehen hätte: Mark-Paul Gosselaar als Polizeidetective, der ein bisschen für Stimmung sorgt. Wichtigstes Element in dieser Rechnung ist allerdings Jeffrey Dean Morgan. Es ist ein bisschen schade, dass sich bei diesem charismatischen Herrn („Watchmen“, „The Losers“) die Karriere nicht besser entwickelt hat, denn seine Leinwandpräsenz und sein spielerisches Talent sollten ihn eigentlich zum Star küren. Aber… vielleicht kommt das ja noch.

Bonus

Making of, in dem uns die Beteiligten ein wenig über die Entstehung berichten.

Mit

Jeffrey Dean Morgan (Bernd Vollbrecht), Dave Bautista (Oliver Stritzel), Morris Chestnut (Matti Klemm), Robert De Niro (Christian Brückner)

Fazit 657

Überfall, Entführung, Verfolgung. Wenn sich der Bus in Bewegung setzt, tut es die Handlung auch. Und sie stoppt erst am Ende des Films. Spannend mit ein paar netten Ver- und Entwicklungen. Ab 11.12.2015 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s