Neu im Kino: Gänsehaut

Die Horrorfiguren eines berühmten Autors existieren nicht nur in seinen Büchern, sondern, wenn man diese öffnet, auch in der Wirklichkeit… was, wie man sich denken kann, zu argen Problemen führen kann!

Gruselkomödie

Es beginnt wie eine Highschoolkomödie, doch zum Glück ist das nur die Einleitung. Irgendwann begeben wir uns dann in das Territorium des Gruselns – und des reinen Spaßes. Denn es ist mehr Komödie als Gruseldia, aber das macht ja nichts, denn es ist lustig geschrieben, die Figuren sind clever und es gibt jede Menge ironische Brechungen. Abgerundet wird das alles durch gute Schauspieler – von denen selbst Jack Black nicht zuviel Jack Black gibt.

Da ist eine Menge Phantasie im Spiel, wenn die Gestalten aus den Büchern die Stadt überrennen. Und unterwegs gibt es noch das eine oder andere Klischee, aber auch die eine oder andere Überraschung. Aber wie kann man der Figuren Herr werden? Nun, da gibt es nur einen Weg…

Das Beste aus dem Fernsehen

Für gestandene Seriengucker finden sich hier eine Menge Schauspieler, die man aus verschiedenen Serien kennt. Da ist der schräge Junge aus „Trophy Wife“, der hier einmal mehr einfach nur Spaß macht. Da ist der noch schrägere Repräsentant des West Wings aus „Veep“, auch wenn man sich wünschen würde, dass man ihm und seiner Kollegin mehr zu tun geben würde – ein Spin off vielleicht? Ken Marino aus „Veronica Mars“ wird leider nicht in dem Rahmen eingesetzt, wie es ein Schauspieler wie er verdient hätte – aber vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung und seine Rolle wird größer? Hoffen kann, denn „Gänsehaut“ macht zwar nicht unbedingt seinem Titel alle Ehre, dafür aber jede Menge Spaß – und ist am Ende ausgesprochen befriedigend!

Mit

Jack Black, Dylan Minnette, Odeya Rush, Amy Ryan, Ryan Lee, Jillian Bell

Gänsezit

Schmissige Gruselkomödie mit schönen Ideen und genug ironischen Brechungen, um sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Ab 4. Februar im Kino… oder auf einem Friedhof ganz in Ihrer Nähe!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s