Neu im Kino: Mustang

Mein Filmtipp des Jahres!

Damit ist die Katze aus dem Sack. Denn wenn der einzige Kritikpunkt an einem Film der ist, dass man den Titel nicht gut findet, dann spricht das sehr für den Film. Und auch wenn 2016 gerade erst begonnen und man „nur“ 15 Filme gesehen hat, so ist dieser doch schon jetzt der beste Film des Jahres – und wird wohl auch bis zum Ende einer der besten bleiben.

Mädchen in der Türkei

Na, fasst das die Handlung nicht angemessen zusammen? Ja und nein. Wir erleben eine Familie im Herzen der Türkei, oder vielmehr fünf junge Mädchen in verschiedenen Altern, alles Schwestern, die bei der Oma und deren Sohn, ihrem Onkel leben. Sie leben in einem abgeschiedenen Haus, das mehr und mehr zum Gefängnis wird – und das nicht nur in metaphorischer Weise. Wir erleben, wie es ist, in einem solchen Haus in einer solchen Gesellschaft zu leben, was die Mädchen möchten und was ihnen die Gesellschaft zugesteht. Und wer glaubt, dass es heutzutage nicht mehr vorkommt, dass Mädchen mit Männern verheiratet werden, die sie nicht kennen, der irrt. Gewaltig.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der jüngsten Tochter – und ich muss gestehen, es fällt schwer, der Handlung des Films angemessen Rechnung zu tragen, ohne zuviel zu verraten. Also kurz: Die Handlung ist interessant, gibt uns Einblick in eine andere Kultur und entwickelt sich einfach perfekt – mit allen Höhen und Tiefen. Was das angeht, einfach ein perfekter Film.

Gut gespielt

Das alles funktioniert nur deshalb so gut, weil die Darstellerinnen hervorragend sind. Sie sind glaubhaft und einfach echt. Was wichtig ist, um den Film ernst zu nehmen und mit allem, was passiert, mitzufühlen. Besonderes Lob gilt dabei dem jüngsten Mitglied des Haushalts, die gleichzeitig Erzählerin und treibende Kraft der Geschichte ist. Güneş Nezihe Şensoy, die sie spielt, ist einfach großartig – und der Film ist es auch!

Mit

Güneş Nezihe Şensoy, Doğa Zeynep Doğuşlu, Elit İşcan, Tuğba Sunguroğlu, İlayda Akdoğan, Nihal Koldaş, Ayberk Pekcan

Fazit

Großartig! Nicht mehr, nicht weniger. Ein Film über das Leben junger Mädchen in der Türkei, darüber, wem man vertrauen kann – und wer sich letztendlich als der größte Heuchler erweist. Voller Wendungen, voller Spaß – ein voller Erfolg. Prädikat: Mehr als sehenswert… aber in der Türkei selbst wahrscheinlich nicht besonders beliebt. Ab 25. Februar 2016 im Kino.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.