Neu im Kino: Kung Fu Panda 3

Aus dem Schüler wird der Lehrer… oder? Ist der Panda schon bereit für diese Aufgabe? Als aus dem Reich der Toten ein mächtiger Gegner auftaucht, hat er kaum eine andere Wahl, als sich dieser Herausforderung zu stellen…

So muss ein Animationsfilm sein

Schöne Ideen, ein schönes Spiel mit Klischees, eine brauchbare Handlung und viele, viele Details. Und natürlich eine angenehme Synchro, aber die kriegt man ja dank Promis heute eher selten im Animationsbereich. Hier ist eine der rühmlichen Ausnahmen, denn Hape Kerkeling macht das so gut, dass man ihn nicht einmal heraushört. An manchen Stellen trifft er den Ton sogar so, wie man es sich im Original bei Jack Black vorgestellt hätte – also ein großes Kompliment für eine sehr schöne Arbeit. Keine Sorgen machen muss man sich wie üblich bei den Leuten, die es ohnehin können, weil sie damit ihr Geld verdienen, und so kann man sich freuen auf Bert Franzke (bekannt geworden als deutsche Stimme von Londo Mollari in „Babylon 5“ und irgendwie viel zu selten besetzt) für Brian Cranston, Reinhard Kuhnert für Dustin Hoffman, Oliver Stritzel (als Bulle, wie in „Zoomania“) für J.K. Simmons und Tobias Kluckert, der hier einmal mehr für Seth Rogen antritt. Und einer der versiertesten Synchronsprecher, Lutz Mackensy, macht als Vater des Panda wie immer eine gute akustische Figur.

Aber zurück zum Film. Der dritte Teil setzt die Geschichte um den Panda fort, führt aber auch neue Elemente in die Handlung ein. Das führt zu interessanten Situationen und einer sehr angenehmen Lösung am Ende des Films. Unterwegs ist er garniert mit einer Menge schöner Ideen und amüsanter Animationen. Um es kurz zu sagen

Ein großer Spaß!

Kurzweilig, witzig, detailreich, sehenswert. Ab 17. März 2016 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s