Neu im Kino: The Lady in the Van

Alte Frau lebt in Kleinbus vor Haus eines Schriftstellers, der versucht, was draus zu machen…

Nach einer wahren…

Schande ist es, Maggie Smith zu haben und nichts mit ihr zu machen. Maggie Smith ist wie guter Wein, sie wird mit den Jahren besser und süffisanter und es ist eine reine Verschwendung, ihr nicht wunderbare, bissige, witzige oder clevere Dialoge in den Mund zu legen, sondern sie nur eine alte Frau spielen zu lassen. Dafür braucht man keine Maggie Smith – und es schmerzt, dass sie hier nicht mehr tun darf.

Das ganze basiert auf Memoiren und Theaterstück von Alan Bennett, der auch eine zentrale Figur im Film spielt – und auch das sollte nicht so sein. Die Frau sollte im Zentrum stehen. Und wenn nicht, dann hätte man die Handlung anders aufbauen sollen. In dem Fall hätte man die Frau vielleicht als leicht verrückt, auf jeden Fall aber als langweilig und eventuell gar uninteressant darstellen sollen. Das wäre das erste Drittel des Films gewesen – und danach hätte der Schriftsteller seine Suche begonnen und mehr über ihr Leben, ihr wirkliches Leben erfahren, das in keinster Weise langweilig oder normal gewesen ist. Starke Kontraste, so hätte man es machen können. Doch der Film nutzt seine Reichtümer nicht, ist nichtmal konsequent in der visuellen Trennung seiner zwiegespaltenen Erzählerfigur. Was entweder großes, gespaltenes Drama hätte sein können, oder eine wunderbare Komödie über eine spleenige alte Frau, ist leider weder das eine noch das andere und verschwendet eine der besten älteren Damen des Filmgeschäfts. DAS ist so traurig, wie der Film als gut gemachtes Drama hätte sein können.

Mit

Maggie Smith, Alex Jennings, Jim Broadbent, Frances De La Tour, Roger Allam – Regie: Nicholas Hytner

The Fazit in the Van

Was offenbar als Komödie auf der Londoner Theaterbühne großartig sein kann, funktioniert als filmische Tragödie leider eher weniger. Maggie Smith blüht in tollen Rollen auf – das hier ist keine davon. Ab 14. April 2016 im Kino.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s