Neu auf DVD: Hyena Road

Kanadische Truppen in Afghanistan. Bei einem Zwischenfall entpuppt sich ein alter Mann möglicherweise als ein großer Kämpfer, der ein wichtiger Verbündeter werden könnte. Doch ganz so leicht ist das nicht…

Vielschichtig

Es mag ein böses Vorurteil meinerseits sein, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass, wenn ein Film, der in Afghanistan spielt, nicht aus Amerika stammt, besser ist. Etwas unaufgeregter, etwas differenzierter, etwas weniger action- und mehr handlungslastig. So erinnert der Anfang dieses Films ein wenig an den skandinavischen „A War“, zumal die Situation sehr ähnlich ist. Auch wird hier weniger das Heldentum amerikanischer Soldaten, von denen sich drei einer ganzen Armee stellen müssen, gezeigt, sondern der harte, schmutzige Soldatenalltag. Und da spielen auch Beziehungen eine Rolle. Sogar eine wichtige, die sich im Laufe des Films entwickeln und für einen Teil des Tiefgangs sorgen wird. Ein anderer Bestandteil davon ist die Geschichte mit dem alten Kämpfer. Und die ist weit spannender als das übliche Rumgeballer, was man in einem Film dieser Art oft zu sehen bekommt – oder zu hören, wie in den fiesen Machwerken eines Michael Bay. Der könnte von diesem Film eine Menge lernen… wenn er denn dazu noch in der Lage wäre.

Hier kommen wir vom Alltag im Krieg in einer Geschichte, die sich weiter und weiter entwickelt und bei der am Ende alles sinnvoll zusammenläuft – und das ist dann die Stelle, an der es im Film hart zur Sache geht. Waren Action und Kampfszenen vorher recht zurückhaltend, bekommen wir am Schluss ein Crescendo der Gewalt geboten – und auch das ist gleichermaßen brutal wie realistisch.

Fazit Road

Gut, spannend, vielschichtig. Ein guter Kriegsfilm, der seine Spannung nicht aus überzogenen und langgezogenen Kampfszenen zu ziehen versucht, sondern aus einer Handlung mit Hand und Fuß – und appem Kopp. Angenehm anders als das Kriegsgebratze, das man von Hollywood um die Ohren gehauen bekommt. Ab 22.4.2016 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s