Neu im Kino: Conjuring 2

Bei ihrem zweiten Kinoabenteuer verschlägt es die beiden Geisterjäger nach England, wo eine Familie in einem kleinen Haus heimgesucht wird…

Nach einer wahren Geschichte!

Das ist der Teil, den ich trotz Originalbilder der Betroffenen im Nachspann anzweifeln möchte. Denn das Ganze spielt Ende der 70er Jahre und wenn damals bewiesen wurde, dass es Geister und Dämonen gibt, warum haben die dann heute keine eigene Talkshow? Und wie passt die Zeile „Figuren geschaffen von“ in den Abspann bzw. die Realität?

Also bitte, vergessen wir mal, dass das alles „echt“ sein soll, nehmen wir es als Gruselfilm und schauen wir, ob er in dieser Kategorie funktioniert. Und das tut er! Er erfüllt seinen Hauptzweck, nämlich Gänsehaut zu erzeugen und uns zum Gruseln zu bringen, absolut – und es gibt genügend Genrefilme, die in dem Bereich versagen (ja, ich blicke in deine Richtung, Blumhouse-Klitsche!). Er führt uns also in eine Welt des Geheimnisvollen und Übernatürlichen ein und tut dies sogar mit einer gut durchdachten Handlung und überdies sehr ökonomisch, d.h. jede Szene hat auch mehr oder weniger eine Bedeutung und ist nicht reiner Selbstzweck – vielleicht außer der Sache im Keller, die hätte man möglicherweise streichen können. Und wie sich herausstellt, ist auch in der Welt der übernatürlichen Belästigung nicht immer alles so, wie es zu sein scheint…

Fazitjering 2

Gruselfilm, der diesen Namen durchaus verdient und in Sachen Gänsehaut gute Arbeit leistet – wenn man sich darauf einlassen kann. Dass letztlich auch Gott eine Rolle spielt, tja, das ist der Aspekt, den man eigentlich hätte rauslassen können, denn, seien wir ehrlich, wenn es Dämonen seit Ewigkeiten gibt und ein erfundenes Symbol wie das Kreuz erst seit 2 Jahrtausenden in Dienst ist, dann gibt es keinen nachvollziehbaren Grund, warum Dämonen davor auch nur die leiseste Spur von Respekt haben sollten – aber das ist ein Kritikpunkt, der für die meisten dieser Filme gilt. Ab 16. Juni 2016 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s