Neu auf DVD: Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 1 & 2 / Double Feature

Das letzte Kapitel der „Hunger Games“ Trilogie wird aufgeschlagen, das große Finale, in dem alles zu einem Ende kommt – beide Filme in einer Box, so dass man das Ende ohne Unterbrechung ansehen kann…

The Hunger Games“

Die Revolution hat begonnen, aber wie schon die Rebellen aus „Star Wars“ wissen, ist das nicht immer so einfach. Hier kommt noch ein bisschen Propaganda dazu, bei der man unsere Heldin instrumentalisieren möchte, doch die will eigentlich nur, dass man Peeta befreit. Ob das gelingt, bleibt abzuwarten, doch am Ende gibt es einen Angriff auf den Präsidenten persönlich, der zu den neuen „Hunger Spielen“ wird…

Ein Buch, zwei Filme

Schon „Harry Potter“ hat es vorgemacht, dass man aus einem abschließenden Buch zwei Filme machen kann, aus… rein künstlerischen Gründen natürlich, nicht um einfach mehr Kohle zu scheffeln. Leider hat der Zauberlehrling ebenfalls bewiesen, dass das rein erzähltechnisch ein wenig in die Hose gehen kann, weil Film 1 dann durchaus gestreckt und dünn wirken kann, weil man die Handlung oder das Fehlen davon in die Länge ziehen muss, was dann beim „Hobbit“ „perfektioniert“ wurde und, um auf die „Hunger Games“ zurück zu kommen, hier leider auch ein wenig so ist. Teil 1 wirkt langsam und lang gezogen, Szenen zu lang, zu langsam gespielt, als hätte man den Leuten gesagt: Wir müssen zwei Stunden vollkriegen, lasst euch Zeit. Wahrscheinlich hätte es der Sache gut getan, nur einen Film zu machen und die Handlung so zu straffen, dass nur die spannendsten und wichtigsten Elemente übrig bleiben; so findet sich Katniss aber dreimal nach Ohnmacht aufwachend in einem Krankenbett wieder, was irgendwie ein wenig schwierig ist… was uns ohne Umschweife zu Jennifer Lawrence führt.

Oscarpreisträgerin

Vielleicht trügt mich meine Erinnerung, aber in den ersten beiden Filmen der Reihe hat sie mir gut gefallen. In diesen beiden… eher weniger. Die meiste Zeit läuft sie mit einem Schmollgesicht durch die Gegend, was die Frage aufkommen lässt, ob das tatsächlich dem Buch entsprechend Teil der Rolle ist, oder ob da mehr die Schauspielerin durchschimmert, die jetzt mindestens einen goldenen Knilch besitzt und diese Filme vielleicht nur noch vertragsbedingt runterkurbeln muss. Es ist schwierig, das zu sagen, aber es hilft nicht, war sie doch in den ersten beiden Filmen eine starke Frau, die das gemacht hat, was sie für richtig hielt und hier wirkt sie mehr wie ein schmollendes Mädchen, das lieber „ernste“ und „wichtige“ Filme machen möchte.

Der Rest der Besetzung zeigt natürlich wieder, was er bzw. sie kann. Woody Harrelson macht eigentlich immer Spaß, Donald Sutherland ist herrlich sardonisch auf eine subtil boshafte Weise und Thors Bruder Liam sieht irgendwie gut aus, aber mehr war da scheints noch nie zu holen. Dass Julianne Moore gut ist, muss man eigentlich auch nicht extra erwähnen, aber… warum nicht? Traurig wird es einem ums Herz, wenn man Philip Seymour Hoffman sieht, der während der Dreharbeiten leider verstorben ist; ein großer Verlust für die Schauspielwelt – und ein großes Plus für diese Filme!

Aber zurück zur Handlung

Die funktioniert vielleicht etwas besser, wenn man beide Filme direkt nacheinander sieht. Ein bisschen schade ist allerdings, dass man aus ein paar guten Ansätzen aus dem ersten Teil nicht viel macht: die Propaganda. Da wäre eine ganze Menge Potential gewesen, gerade, wenn das Krankenhaus nicht von Präsident Snows Mannen dahingebombt wurde sondern von Katniss selbst, wenn man mal ehrlich ist – das wäre etwas, mit dem man richtig schön hätte spielen können, die Umkehrung der Wahrheit für eigene Zwecke, geradezu eine Einladung für eine beißende Satire. Aber da war Jennifer Lawrence Schmollen wahrscheinlich im Weg. Außerdem hätte ich gerne mal Distrikt 13 von außen gesehen, aber ich habe das Gefühl, das hat uns der Film vorenthalten. Schade, denn so hat den zerbombten Distrikt zu zeigen wenig Bedeutung, da man nicht weiß, wie er vorher ausgesehen hat. Ein bisschen ärgerlich ist eine der letzten Szenen in Teil 1, wo Katti versucht, den Präsi an die Strippe zu kriegen und ständig „Präsident Snow… are you there“ in wieder- und wiederwiederholter Weise spricht, ohne, dass man dahinter einen Plan oder eine clevere Idee erkennen kann. Dafür gibt es aber ganz am Ende… noch eine nette Überraschung. Was allerdings die viel propagierte Liebe von Katniss zu Peeta angeht, ganz ehrlich, die Schauspieler geben mir nicht das Gefühl, dass diese Liebe wirklich existiert (siehe Schmollmund) – aber damit das ganze funktioniert, sollten sie das eigentlich.

The Bonus Games

Es gibt eine gigantische Menge an Zusatzmaterial: Making ofs und Dokus sowie zwei Audiokommentare, die uns ein paar Blicke hinter die Kulissen erlauben, die Produktion zeigen, die Entstehung der Spezialeffekte und in denen wir u.a. erfahren, dass einige Szenen der Filme in Berlin gedreht wurden. Das ist ein schönes und umfangreiches Paket an Hintergrundmaterial.

Mit

Jennifer Lawrence (Maria Koschny), Donald Sutherland (Jürgen Kluckert), Josh Hutcherson (Ricardo Richter [Teil 1] / Amadeus Strobl [Teil 2]), Liam Hemsworth (Leonhard Mahlich), Woody Harrellson (Thomas Nero Wolff), Sam Claflin (Patrick Roche), Elisabeth Banks (Cathlen Gawlich), Jeffrey Wright (Olaf Reichmann), Stanley Tucci (Lutz Mackensy), Julianne Moore (Petra Barthel) & Philip Seymour Hoffman (Oliver Stritzel)

Die Tribute des Fazit

Nicht komplett gelungener Abschluss der Trilogie (?), der als ein Film besser funktioniert hätte, der aber im letzten Drittel des zweiten Teils noch mal kräftig zulegt… bis irgendjemand mal wieder Katniss ausknockt. Gut aber, dass man jetzt beide Teile zusammen hat und sie als Ganzes betrachten kann. Ab 4.8.2016 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s