Neu auf DVD: The Rezort – Willkommen auf Dead Island

Ein Vergnügungspark, in dem man Jagd auf echte Zombies machen darf. Aber natürlich läuft was schief…

JurassicPark“ trifft auf „The Walking Dead“

So lautet der Coverspruch, aber so ganz stimmt der nicht, denn auch wenn durchaus Elemente des Dinofilms enthalten sind, so wäre in den meisten Punkten

Westworld“ trifft…

treffender, denn, was gerne vergessen wird, der JurassicPark hat seine Tore nie der Öffentlichkeit geöffnet und nie den Betrieb aufgenommen – anders als Delos, wo man einen tollen Urlaub verbringen konnte, bis dann die Maschinen Amok gelaufen sind. Natürlich erinnert sich niemand mehr an „Westworld“ (was eine Schande ist) und natürlich stammen beide Filme aus dem Geiste von Michael Crichton, so dass man den Saurierpark als seinen zweiten Versuch eines futuristischen Vergnügungsparks ansehen kann – wenn auch mit sehr ähnlichen Folgen. Wahrscheinlich hat Disney Crichton deshalb nie gebeten, ein Fahrgeschäft für einen ihrer Parks zu entwickeln. Aber genug des Exkurs.

Ich mag weder Zombies noch Dougray Scott!

Genau genommen sind Zombies genauso langweilig wie Dougray Scott, der Mann, der als blutleerer Gegenspieler in „MI:II“ nicht in Erinnerung bleibt und dank der Verletzung, die er sich dort zufügte, das X-Men-Franchise gerettet hat, denn eigentlich sollte er Wolverine werden, aber so ging die Rolle an Hugh Jackman und es gibt noch immer Filme, während man die Sache mit Scott in der Rolle möglicherweise schon nach dem ersten Film eingestellt hätte. Aber das sind müßige Spekulationen, der Punkt ist, ich mag beides nicht – und trotzdem funktioniert das hier überraschend gut.

Scott ist erstmals nicht komplett unsympathisch oder farblos sondern als kühler Schütze recht überzeugend. Und auch die Idee, nach einer Zombie-Apokalypse (ach, wieviele hatten wir davon nicht schon?) einen Vergnügungspark mit den toten Gesellen als Safaritrophäen zu machen, ist gar nicht mal so schlecht. Das Ganze ist mit einfachen Mitteln umgesetzt und zeigt, dass man effektiv arbeiten kann, wenn man seine Möglichkeiten richtig einsetzt, sehr schön zu sehen im kurzen Making-of über die Effekte. Und in dem anderen erfahren wir ein bisschen von den Darstellern.

The FaZit

Der Zombie-Vergnügungspark öffnet seine Tore. Buchen Sie jetzt eine Reise, aber Vorsicht: die Kerle sind bissig! Und einmal losgelassen können sie echt zum Problem werden. Wer also statt der noch immer herumwankenden Toten mal eine neue Population in einem Gehege betrachten möchte, sowohl mit klassisch langsamen als auch modern schnellen Zombies, der kann hier Spaß und Spannung finden. Ab 16.9.2016 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s