Neu im Kino: Ouija – Ursprung des Bösen

Nachdem Wahrsagerin das Quija-Brett mit in ihre Arbeit einbezieht, nehmen die Dinge mit den Geistern eine Wendung zum Bösen…

80%

Der Film fängt sehr gut an, baut seine Geschichte schön auf, hat gute Figuren und gute Schauspieler und ein paar sehr gute Gänsehauteffekte. Zu 80% funktioniert er also ausgesprochen gut… doch dann nähern wir uns dem Ende und der „Erklärung“ – und es geht bergab. Was mehr als schade ist, weil er bis dahin wirklich gut war. Doch Auflösung und Ende passen nicht so recht zum Film und irgendwie fragt man sich, wo das denn hergekommen ist. Zudem… letztlich ist quasi die „Rettung“ am Ende das, was der Nazi-Arzt (musste das wirklich sein, seufz?) mit seinen Opfern gemacht hat… was das, so gesehen, legitimiert. Oder? Wer hat diesen Film gesponsert, die AfD?

Bis es aber so weit ist hat man etwas sehr schönes, nämlich Frauen, die intelligent sind und auch so handeln – womit sich der Film von den meisten Horrorfilmen unterscheidet, wo alle Figuren meist durch die Bank weg Vollidioten sind, denen man ihren Tod nicht übel nimmt. Hier ist das anders – und gruselige Kinder haben schon immer sehr gut funktioniert. Wäre da nur nicht das Ende…

Deutsch

Da die deutsche Fassung gezeigt wurde ein kurzes Wort dazu: Größtenteils okay, aaaaaber da der Film 1967 spielt, ist das Wort „cool“ von einem Kind unangemessen, ebenso wie der Begriff „Spaßbremse“ – und „pathetic“ mit „pathetisch“ zu übersetzen war schon immer „jämmerlich“ falsch, auch in dem von mir sehr geschätzten „Remo – Unbewaffnet und gefährlich“.

Mit

Elisabeth Reaser, Annalise Basso, Lulu Wilson, Parker Mack, Henry Thomas – Regie: Mike Flanagan

Fazit

Gruselfilm, der vielversprechend anfängt und ausgesprochen gut ist, bis dann die letzten 20 Minuten anfangen. Ab 20.10.2016 im Kino.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s