Neu auf DVD: Backtrack – Tote vergessen nicht!

Psychiater hat seit dem Tod seiner Tochter psychische Probleme. Eines Tages stellt er fest, dass mit seinen Patienten etwas nicht stimmt. Existieren sie überhaupt? Oder wird er von Geistern heimgesucht? Er beginnt, den Hinweisen zu folgen – und die führen ihn in die eigene Vergangenheit…

Spiel mit der Realität

Der Film hat ein paar sehr schöne Ideen, es gibt ein paar Schreckmomente und am Ende gibt es eine interessante Auflösung. Das Spiel mit der Realität ist nur ein Aspekt des Films, die Frage, ob er sich das alles nur einbildet, weil er an Schlafmangel leidet, oder ob die Geister echt sind. Noch interessanter ist aber das, worauf sich das Ganze hin entwickelt, die Frage, was dahintersteckt. Daraus entwickelt sich ein faszinierender Krimi, der immer wieder um ein kleines Puzzlestück erweitert wird, bis man am Ende das Gesamtbild sieht – und alles versteht.

Das sind alles sehr schöne und gute Elemente, was dem Film aber gut getan hätte, wäre ein bisschen Straffung und eine spannendere Inszenierung. Adrien Brodys leidendes Gesicht zu sehen verkauft einem nicht ganz die Spannung, die diese ziemlich gute Geschichte verdient hätte. So also trotz wirklich guter Handlung Abzüge in der B-Note.

Mit

Adrien Brody (Markus Pfeiffer), Sam Neill (Wolfgang Condrus)

Faztrack

Interessante Geschichte, schön verzwickt, gut verwickelt, nett aufgelöst, aber ein wenig spannender gemacht hätte die Sache doch aufgewertet. Ab 10.11.2016 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s