Neu im Kino: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Na, wenn das mal kein umständlicher Titel ist? Warum nicht:

Harry Potters Vorfahren in New York

Denn der Film spielt im Harry Potter Universum (oder im Harry Potterversum), und viele, viele Jahre, bevor unser Zauberlehrling das Licht der Welt erblickte, und auch wenn keine direkten Verwandten von ihm auftauchen, so wäre der Titel doch etwas eingängiger als der gewählte, auch wenn es streng genommen

Phantastische Geldmassen und wo sie zu finden sind

(nämlich an der Kinokasse) heißen müsste, aber fangen wir mal positiv an.

Für Harry Potter Fans!

Harry Potter Fans müssten bei diesem Film auf ihre Kosten kommen, denn er setzt die Geschichte zwar eher vor als fort, aber es gibt Zauberer und jede Menge umständliche Begriffe, die man vielleicht aus den Büchern kennt, die Mythologie wird weitergesponnen, Hogwarts und Dumbledor werden erwähnt, und jemand mit dem Begriff „Strange“ im Namen (verwunderlich, dass ausgerechnet die Person böse geworden ist, na ja, war wohl bei Grima Schlangenzunge in HdR auch irgendwie vorprogrammiert), also wer sich einfach in „seiner“ Harry Potter Welt wieder finden und eine Geschichte in ihr erleben möchte, für den sollte PTUWSZFS ein putziges Weihnachtsgeschenk für die große Leinwand sein. Das Potterversum ist zurück, viel Spaß darin!

Für alle anderen…

sieht das unter Umständen weniger rosig aus, ist die „Handlung“ doch eher dünn angesiedelt, in etwa:

Verschrobener (so wie Eddie Redmayne läuft und spielt) Zauberer bringt Kiste voller Tiere nach New York, doch als die nicht nur ausbrechen, sondern auch jemand getötet wird, muss er sie in der Stadt aufspüren und besser nicht selber von der GDAZ (Gewerkschaft der Amerikanischen Zauberer) aufgespürt werden…

Viel mehr ist da nicht zu holen, Jagd nach CGI-Kreaturen im Big Apple plus Zauberzeugs. Das Problem ist ein wenig, dass alles bei Harry Potter und in diesem Film weniger wunderbares Detail sondern eher reiner Selbstzweck ist. All die Tiere sind nicht da, weil sie für eine Handlung interessant wären, sondern um sie zu präsentieren – und das muss den Tieren doch selbst unangenehm sein, selbst wenn sie erfunden sind. Zu der dünnen Geschichte gesellen sich dann noch die „Entlehnungen“ an andere (bessere) Werke, und damit meine ich natürlich, was geklaut ist. Offenbar verfügen die Zauberer auch über Timelord-Technologie, denn auch wenn Redmaynes Tardis nicht fliegen kann, ist sie doch innen größer als außen. Und dass in New York jeder Augenzeuge inzwischen geblitzdingst wird, wissen wir nicht nur seit „Men in Black“, es stammt auch von dort. Wer auch immer behauptet, gut geklaut wäre besser als selbst schlecht erfunden, kann mich mal am Arsch lecken, weil es wahrscheinlich genau diese Leute sind, die sich bei anderen bedienen, ohne denen die angemessene Ehre und Bezahlung zukommen zu lassen. Am Ende wäre da noch die Frage, wie gut die Bücher das Thema Rassismus behandeln, denn abgesehen davon, dass man scheint’s kein Zauberer werden kann, sondern als solcher geboren werden muss (Pech gehabt, Kiddies!), ist deren Politik, dass man als Zauberer keinen Nichtzauberer heiraten darf, irgendwie schwierig… oder? Wäre mal n interessantes Thema für den Geschichtsunterricht!

Mit

Eddie Redmayne (Timmo Niesner), Jon Voight (Frank Engelhardt), Colin Farrell (Florian Halm), Ron Perlman (Tilo Schmitz), Johnny Depp (David Nathan)

Phantastische Fazits und wie man sie findet

Positiv: Ideal für Harry Potter Fans, die in ihr geliebtes Universum zurückkehren und dort mehr Zeit verbringen können.

Negativ: Wenn man eine brauchbare Handlung bevorzugt und eine Geschichte, in der nicht alles Selbstzweck ist, könnte das schwierig werden.

Wie dem auch sei: Ab 17.11.2016 im Kino.

Advertisements

2 Gedanken zu “Neu im Kino: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

  1. Pingback: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind | FilmkritikenOD

  2. Pingback: Kritik: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind – filmexe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s