Neu im Kino: Ballerina

Kind flieht aus Waisenhaus, um in Paris eine große Ballerina zu werden…

Trotz

Mangelnder Ausbildung etc., aber das hier ist eine Art Märchen und ein Animationsfilm, also können wir solche Details wohl auslassen – und wie das Ganze endet kann man sich auch ungefähr denken, trotz mangelnder Ausbildung und Übung und all solcher Kleinigkeiten.

Was toll ist

Sind die Animationen von allen toten Objekten, soll heißen: Paris mit dem sich im Bau befindenden Eifelturm sieht grandios aus, auch wie sich Gebäude in Pfützen spiegeln, tolle Animation!

Was nicht so toll ist

Alles andere? Klischeeüberladene Geschichte mit übelsten Klischeefiguren, die darüber hinaus auch noch fast alle overacten. Wie kann denn bitte eine Animationsfigur overacten? Keine Ahnung, aber sie haben es hingekriegt. Das nimmt dann der ganzen Sache ein wenig die Freude, ebenso wie die unpassende weil viel zu moderne Musik. Und wenn man dann am Ende den Nussknacker angekündigt bekommt, dann will ich den auch hören und nicht irgendeinen Murx von Lady Gaga.

Fazerina

Aus dem Tanz von Ballerinen hätte man mit einem Animationsfilm eine ganze Menge herausholen können, unterlegt mit wunderbarer Musik, doch leider trieft hier eher alles vor Klischees, überagierenden Cartoonfiguren und fehlbesetzter Musik. Damit kann man Kindern schwerlich das Ballett näher bringen, wie es ist… Chance verpasst. Ab 12. Januar 2017 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s