Neu im Kino: Der die Zeichen liest

Russischer Schüler will nicht mehr am Schwimmunterricht teilnehmen, also sagt er seiner Mutter, dass das religiöse Gründe hätte, was die ihm nicht abnimmt, so dass er intensiv die Bibel zitiert und sich zu einem kleinen Fanatiker mausert…

Und das…

hätte eine tolle Satire sein können, über jemanden, der seine Religion zwar nicht ernst nimmt, aber ausnutzt. Oder über Religion und ihre Folgen im Allgemeinen sowie im Besonderen. Doch genauso wie die Figur die Religion, so nimmt sich der Film selbst auch zu ernst und verschenkt seine Möglichkeiten, tatsächlich etwas mehr auszusagen als einen halbherzigen Weg in den Fundamentalismus zu zeigen – denn auch das hätte ein spannender Film sein können. Das hier zu sehende Ergebnis ist es leider nicht und so bleiben wir enttäuscht zurück, während der Film ab 19. Januar im Jahre des Herrn 2017 im Kino zu sehen ist. Amen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s