Neu im Kino: Neruda

Pablo Neruda, Politiker, Poet und Frauenheld, wird von der Polizei verfolgt, also muss er sich verstecken oder das Land verlassen…

Dichtung und Wahrheit

Bei Filmbiographien ist es eigentlich immer ein Spiel zwischen Dichtung und Wahrheit, was dazugedichtet wurde, was ausgelassen; sie sind nie ein 1:1 Abbild der Wirklichkeit. In „Neruda“, kann man sagen, wird mit diesem Element gespielt, was sich schon dadurch ergibt, dass die Hauptfigur nicht nur Politiker, sondern eben auch Dichter ist, was ihm bei seinem Volk eine so starke Stimme verliehen hat. Hier geht das Spiel vor allem mit der Figur des Polizisten, denn ist sie nun eine Haupt- oder eine Nebenfigur, ist sie echt oder nur erfunden – oder hat sie vielleicht nur die Figur des Neruda erfunden? Mit diesen Gedanken spielt der Film, was begleitet wird von ein paar netten Einfällen und Ideen. Leider hätte man den gut gespielten Film ein bisschen straffen können, aber das ist ja heutzutage fast immer so. Ab 23.2.2017 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s