Neu im Kino: Mit Siebzehn

Schöne Aufnahmen von schneebedeckten Landschaften. Gute Schauspieler. Handlungsmäßig… schwierig. Denn so ganz scheint der Film nicht wissen, was er will oder sein möchte oder überhaupt. Da sind zwei Jungs, die möglicherweise irgendwie Außenseiter in der Schule sind, aber unterm Strich möglicherweise eher deshalb, weil sie sich gegenseitig bekämpfen… als einzige. Der eine hat eine Mutter, die Ärztin ist und die Mutter des anderen, der, wie uns das Presseheft sagt, adoptiert ist, wobei der Film in meinen Augen durchaus auch die Interpretation zulässt, dass er schlicht von einem anderen Vater stammt, behandelt und als sie ins Krankenhaus muss, dafür sorgt, dass (Adoptiv)Sohnemann zu Ärztin und Schulnemesis ziehen darf/kann/muss/soll, weil er dort besser lernen kann, anstatt jeden Tag durch die wunderschöne schneebedeckte Landschaft zu staksen. Und dann… passieren Dinge. Also keine übernatürlichen, was dem Film vielleicht eine interessantere Note verliehen hätte, sondern „zwischenmenschliche“, was halt so passiert, wenn zwei Leute, die einander hassen, eng aufeinander hängen müssen. Gut, für gewöhnlich nennt man das „Ehe“, aber dann sieht das hier vielleicht doch ein wenig anders aus… oder?
Mit Wem?
Sandrine Kiberlain, Kacey Mottet Klein, Corentin Fila, Alexis Loret – Regie: André Téchiné
Mit Fazit
Steht in der ersten Zeile. Ansonsten gibt es da ein paar Schwierigkeiten mit der Strukturierung, der Länge, der Erzählgeschwindigkeit – und, Spoiler: Wer hofft, dass der Bär am Ende auftaucht und den Adoptivsohn umbringt, der wird wohl leider enttäuscht sein. Also warum den Bär dann überhaupt einführen? Ab 16. März 2017 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s