Neu im Kino: Zazy

Junges Mädchen will hoch hinaus und bedrängt Frau eines Fernsehmoderators mit Wissen über sie. Der sorgt dafür, dass sie an einem Casting teilnehmen darf. Und dann ist da noch ihr Freund, der nicht unbedingt der freundlichste Geselle ist…

Psychisch, thrillig

Es fängt ruhig an, hat aber seine Psychomomente. Schön ist, dass sich der Film nicht immer so entwickelt, wie man es vorhersehen würden. Das hält ihn, trotz einiger Längen, immer interessant. Auch ist das Mädchen nicht die Starke, nicht die Erpresserin, da da immer noch ihr Psycho-Freund mit hineinspielt, der die eigentliche Kraft hinter ihr zu sein scheint. So entwickelt sich ein spannender Film.

Man muss sogar so weit gehen, deutschen Schauspielern ein Kompliment für ihre Arbeit zu machen. Ruby O. Fee funktioniert sehr gut als wankelmütiges Mädchen, in dem aber vielleicht mehr steckt. Höhepunkt ist dabei eine kleine Szene, in der sie bei der reichen Frau vorstellig wird, nachdem ihr Freund sie verlassen hat. Nur ein klitzekleiner Moment, in dem sie eine Menge zeigen kann. Also gut aufpassen. Paul Boche, der ihren arschlöcherigen Freund spielt, scheint direkt von der „Kinski School of Acting“ zu kommen, denn ab einem gewissen Punkt klingt er perfekt wie der viel zu früh verstorbene (Selbst)Darsteller. Das geht einem irgendwann so sehr auf den Nerv, dass man ihm den Tod wünscht – also macht er seine Aufgabe perfekt.

Mit

Ruby O. Fee, Paul Boche, Petra van de Voort, Philippe Brenninkmeyer – Regie: M.X. Oberg

Fazi

Auch wenn man hier und da ein wenig straffen könnte, ist es ein spannender Film mit guten Darstellern und einer Handlung geworden, bei der man nie so genau weiß, wo sie einen hinführen wird. Ab 30. März 2017 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s