Neu im Kino: Zu guter Letzt

Reiche alte Frau, die von allen gehasst wird, beauftragt Nachrufschreiberin, ihr noch zu Lebzeiten einen schönen Nachruf zu verfassen, wofür man natürlich die Vergangenheit inklusive Familie wieder aufrollen muss…

Fängt ganz gut an…

Am Anfang gibt es ein paar nette, sarkastische Dialoge und eine schöne, leicht feindselige Stimmung, die das Ganze nicht zu ernst nimmt und so lässt es sich eigentlich ganz gut an.

aber versaut es auf der Zielgeraden

Bis man dann zum Ende kommt und alles dann leider doch exakt genau so kommt, wie man es kennt und befürchtet hat und überhaupt. Das ist sehr schade, da man mehr erwartet hatte und versau(er)t einem den Film dann doch ein wenig. Denn auch, wenn es schön ist, Shirley MacLaine, die schon in den 50ern mit Jerry Lewis und Dean Martin arbeitete, auf der großen Leinwand zu sehen, so hört der Film dann doch nicht da auf, wo es ein sinnvolles Ende gewesen wäre, sondern geht weiter und damit leider ein wenig bergab.

Mit

Shirley MacLaine, Amanda Seyfried, Anne Heche, Philip Baker Hall

Fazit

Ein paar schöne Szenen lassen über ein unschönes Ende leider nicht hinwegblicken. Ab 13. April 2017 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s