Neu im Kino: GET OUT

Schwarzer Junge fährt aufs Land, um die Familie seiner weißen Freundin kennenzulernen…

Aha!

Klingt wie ein Klischee, gestaltet sich aber dann doch anders. Gut, wenn man hört, dass die Blumhouseklitsche dahinter steckt, ahnt man in etwa, in welche Richtung das gehen mag – und hat nur zum Teil recht. Denn für einen Film aus jenem Hause ist dieser hier überraschend gut und durchdacht, hat ein paar schöne Ideen und ein nettes Spiel eben mit den Rassenklischees. Und ein bisschen horrig geht es auch zu, aber eigentlich sollte man vorher nicht zuviel wissen und sich lieber überraschen lassen.

Spieler

Dass der Film gut funktioniert, ist auch den Darstellern zu verdanken. Daniel Kaluuya war nicht nur in einer der besten Folge der britischen Serie „Black Mirror“ zu sehen, er spielte auch an der Seite von Emily Blunt in dem hervorragenden „Sicario“. Da die deutsche Fassung gezeigt wurde, müssen sich andere Fachleute darüber die Köpfe heiß reden, ob er einen passenden amerikanischen Akzent hinbekommen hat. Auch schön ist es, Bradley Whitford aus „The West Wing“ mal wiederzusehen. Und Stephen Root ist eigentlich immer ein kleiner Schauwert.

Mit

Daniel Kaluuya (Nico Sablik), Allison Williams (Yvonne Greitzke), Bradley Whitford (Till Hagen), Caleb Landry Jones (Hannes Maurer), Catherine Keener (Anke Reitzenstein), Macus Henderson (Michael Iwannek), Betty Gabriel (Victoria Sturm), Lakeith Stanfield (Tim Knauer), Milton ‚Lil Rel’ Jowery (Tobias Schmidt), Stephen Root (Jan Spitzer) – Regie: Jordan Peele

Get Fazit

Ein bisschen Rassenfrage, ein Schuss Humor, abgeschmeckt mit ein einer großen Prise Horror. Viel Vergnügen. Ab 4. Mai 2017 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Neu im Kino: GET OUT

  1. Pingback: Kritik: Get Out – filmexe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s