Neu auf DVD: Saboteure im Eis – Operation Schweres Wasser

Die komplette Serie

Drei „Kriegsschauplätze“: In Deutschland versucht Werner Heisenberg mit Schwerem Wasser einen Reaktor und dadurch eine Bombe zu bauen, in Norwegen wird dieses Wasser produziert und aus England heraus versucht eine gemeinsame Einheit aus Engländern und Norwegern, die Produktion zu verhindern…

Wie würde unsere Welt aussehen, wenn Hitler eine einsatzfähige Atombombe gehabt hätte?“

Das ist die eingängige Frage auf dem Presseblatt – aber das wäre eine völlig andere Serie! Eine spannende, interessante. Hitler bekommt die Bombe und setzt sie ein… Doch das bekommen wir hier nicht zu sehen, denn wir wissen

Man muss dankbar sein für die Dummheit

Zumindest in manchen Fällen. Was den Terrorismus in Deutschland angeht, muss man dafür dankbar sein, dass ein paar der Attentäter zu dumm waren, ihre Bomben richtig zu bauen – und man muss auch dankbar dafür sein, dass Hitler und seine Mannen der Atombombe nicht genug Bedeutung beigemessen haben, um ihre Entwicklung stark genug voranzutreiben. Das haben dann die Amerikaner gemacht, mit traurigen Ergebnissen, wie wir wissen, denn die waren erfolgreich und halten damit noch immer den traurigen Rekord, die einzige Nation der Welt zu sein, die jemals Atomwaffen in einem Krieg (und gegen Zivilisten) eingesetzt hat, etwas, worauf man definitiv nicht stolz sein sollte. Insofern ist „Saboteure im Eis“ ein wenig ein Gegenstück zu der Serie

Manhattan“

in der es darum geht, wie die Amerikaner die Bombe bauen. Hier nun sehen wir die andere Seite, die deutsche Seite, und einen Mann namens Heisenberg, der den meisten wahrscheinlich als Drogenkoch aus „Breaking Bad“ bekannt ist, dies hier nun ist seine Vorgeschichte… dies hier nun ist eine wahre Geschichte, ein Teil des Zweiten Weltkriegs, ein Wettlauf mit der Zeit. Obwohl man nie das Gefühl hat, dass die Deutschen kurz davor stehen, die Bombe zu haben und sie einzusetzen – und prinzipiell wissen wir, dass das auch nicht geschehen wird, was dann doch ein ganz kleines Bisschen die Spannung aus der Sache nimmt. Nichtsdestotrotz hat die Geschichte durchaus ihre Reize, sieht man doch verschiedene Seiten, Spionage, Bombenattentate und Krieg im Schnee. So gesehen ist in den sechs Folgen eigentlich alles drin, was man für einen guten Kriegsfilm so braucht. Und wer letztlich den Krieg gewinnt… wird nicht verraten!

Mit

Christoph Bach, Peri Baumeister, Pip Torrens, Anna Friel, Dennis Storhoi, David Zimmerschmied, Soren Pilmark, Maibritt Saerens

Faziteure im Eis

Das „Rogue One“ unter den WWII-Filmen? Eine interessante Nebengeschichte eines langen Krieges, die einige spannende Stellen aufweist und durchaus ihren Reiz hat. Ab 26.5.2017 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s