Neu im Kino: Baywatch

Titten, Strand und Hasselhoff…

Wow, das wär auch n guter Titel für ne Serie gewesen. Aber Hasselhoff ist nicht dabei… oder?

Ach komm, er steht im Vorspann als

and David Hasselhoff

und außerdem hat er sich das mit seiner Serie „Hoff the Record“ (wir berichteten) und seinem kleinen Gastauftritt als er selbst in „Guardians of the Galaxy, Vol. 2“ (wir berichteten nicht, der Überraschung wegen) redlich verdient. Denn er ist… der Hoff. So, wie Shatner auch immer irgendwie der Shat ist. Und irgendwie… funktioniert das. Beides. Aber in diesem Film ist er halt nur ein Gast, der Hoff, denn seinen Platz im roten Badeanzug… im Strandüberwachungsturm hat nun

Dwayne „The Rock“ Johnson

eingenommen – und der macht das, wie inzwischen üblich, ganz ausgezeichnet. Denn er hat Charme und Humor und kann sich selbst nicht zu ernst nehmen… also alles, was einem Vin Diesel heutzutage fehlt… oder schon immer gefehlt hat? Jedenfalls ist der Rock der neue Mann am Strand, er hat eine blonde CJ an seiner Seite und stellt sich ein tittenreiches neues Team zusammen. Und Zac Effron ist auch dabei. Als Schönling. Ein Thema, mit dem gespielt wird, ebenso wie mit ein paar „Baywatch“-Klischees, der Zeitlupe, der Tatsache, dass Rettungsschwimmer Verbrechen aufklären, all das. Denn es gibt Verbrechen und die wollen aufgeklärt werden und wer soll das tun, wenn nicht die Lebensretter? Die Polizei vielleicht? Blödsinn!

So wandelt der neue „Baywatch“ irgendwo zwischen Actionkrimi und Komödie mit einem Hauch Parodie auf die alte Serie. Nicht alle Gags zünden, nicht alles funktioniert, aber über einen Großteil ist das alles durchaus spaßig und unterhaltsam – und fern davon, peinlich oder ärgerlich zu sein. Wer nackte Haut erwartet, der hat die Serie nicht gesehen, denn Möpse werden an der Leine geführt oder in Leinen gehüllt… oder in dem Fall eher Badeanzüge. Rote, die gibt es hier auch zu sehen. Und sie werden gefüllt. Wie sich das gehört. Und dann, wenn man es erwartet, tritt auch Pamela Anderson auf. Gehört halt dazu – auch, wenn sie erst ab der dritten Staffel oder so dabei war. Tja, ganz ehrlich, dieser Film ist die erste „Baywatch“-Episode, die ich komplett gesehen habe. Und das ist ja auch schon mal was!

Bayzit

Auch wenn nicht alles funktioniert ist der Film durchaus spaßige Unterhaltung – und selbst Zac Effron passt gut im Zusammenspiel mit The Rock. Ab 1. Juni 2017 im Kino.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s