Neu auf DVD: Shakespeare für Anfänger

Altmime mit Parkinson bekommt Pflegerin mit Akzent, die selbst Schauspielerin werden möchte und ihn natürlich darin unterstützt, Dinge zu tun, die er nicht tun sollte…

Akzente setzen

Fast erscheint es so, als wären hier zwei Lieblingsprojekte miteinander vereint worden. Das junge Mädchen mit dem Akzent spielt in einer Weise, dass man fast versucht ist, zu glauben, sie wäre wahlweise die Tochter oder die Geliebte des Regisseurs (hoffentlich nicht beides!), der ihr extra diesen Film auf den Leib geschrieben hat. Und um Brian Cox und damit einen Star zu bekommen, hat der gesagt: Okay, ich mach’s, aber ich will „fuck“ sagen so oft es geht und mal voll den Shakespeareschauspieler raushängen lassen. Das wäre eine Erklärung für diesen Film… ob sie zutrifft, wer weiß?

Dass Brian Cox spielen kann ist nicht neu, aber das, was er, neben Zitaten des großen Autors zu geben hat, ist alles nicht so irrsinnig frisch und überraschend. Ja, es ist die Geschichte: Alter Mann trifft jungen Hüpfer, aber die Möglichkeit, daraus einen zauberhaften Film zu machen, geht irgendwie im Akzent der jungen Dame unter. Was schade ist, da man da durchaus etwas hätte draus machen können.

Ein letztes Wiedersehen

Und noch einmal haben wir Gelegenheit, Abschied zu nehmen von Sir Roger Moore. Der ehemalige James Bond (und Simon Templar) ist hier möglicherweise in seinem letzten Filmauftritt zu sehen, in einem kurzen Stückchen bei einer Galaveranstaltung. Bedanken wir uns für seine vielen Jahre als 007 und wünschen ihm eine gute Reise in das unentdeckte Land.

Mit

Brian Cox (Bernd Stephan), Anna Chancellor (Ilka Teichmüller), Emilia Fox (Marion von Stengel), Roger Moore (Lothar Blumhagen)

Fazit für Anfänger

Leider nicht so bezaubernd oder satirisch, wie er hätte sein können. Ein bisschen wie ein Vorsprechen einer jungen Darstellerin und eine Oscarperformance eines alten Darstellers. Ab 8.6.2017 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s