Kino: mother!

Eine Frau und ein Mann in einem Haus. Eines Tages bringt er einen Gast mit, doch dann kommen mehr…

Ahhhhhronofsky!

Lassen wir die Katze nicht lange im Sack, das ist was für Leute, die glauben, sowas ist Kunst und die mit Dingen, die nicht zwingend einen Sinn ergeben keine Probleme haben. Man könnte trefflich wochenlang darüber diskutieren, was der Film möglicherweise sein mag oder darstellen möchte oder aussagen will, also vielleicht wäre der Titel

metapher!

treffender gewesen, denn man könnte alles als Metapher für irgendwas sehen – und dann trefflich wochenlang darüber diskutieren. Wenn Sie eine Handlung sehen wollen oder sowas sind Sie hier eher an der falschen Adresse. Wenn Sie es gerne haben, dass Dinge, die irgendwo in einem Film auftauchen, später vielleicht mal zu etwas führen oder gar eine Bedeutung haben, dann auch. Denn all das bietet

Darren Aronofsky

nicht. Man hätte aus dem Stoff einen Horrorfilm machen können oder eine Satire, so bleibt es ein wenig cineastische Masturbation, die teils in Unschärfe auf die große Leinwand gewichst wird, um es mal in einer unfeinen Sprache auszudrücken. Ed Harris kommt dabei etwas zu kurz, aber es ist schön, Michelle Pfeiffer mal wiederzusehen – die ich hier für weit sexyer halte als Hauptdarstelleristin Jennifer Lawrence. Bleibt noch Javier Bardem, der in neun Monaten eine Seite Text schreibt – aber das ist bestimmt auch wieder nur eine Metapher für irgendwas.

fazit!

Man muss sowas mögen, sonst wandelt man zwischen Frustriertheit und Langeweile. Wer aber auf Kunst und was sich dafür hält steht, der kann hier seine mutter!gefühle möglicherweise richtig ausleben. Ab 14. September 2017 im Kino.

Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Kino: mother!

  1. Pingback: Mother! – Darren Aronofsky – Review – Filmexe – Blog über Filme und Serien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.