DVD: Narcos – Staffel 2

Der beliebteste Drogenbaron der Welt, Pablo Escobar, ist zurück – und diesmal macht er sich keine Freunde…

Unglaublich… aber wahr

Schon unser ergebener Erzähler sagt, dass das ganze so unglaublich ist, dass man sich so einen Scheiß nicht einfallen lassen könnte. Und recht hat er.

Womit wir bei einem (oder mehreren) enormen Puls (Plusses) der Serie sind: ihre Erzählstruktur. Denn wohl kaum eine Serie leistet es sich, einen Hauptdarsteller zu haben, der letztlich eigentlich gar nicht so viel zur Handlung beiträgt, sondern mehr durch seine Stimme agiert und mit seinen launigen Kommentaren dem Ganzen den richtigen Pepp gibt. Da man weiß, wie die Geschichte ausgeht, kann man auch quasi rückblickende Kommentare bringen, was hier ganz hervorragend funktioniert, was uns zu einem anderen Punkt bringt:

Weiterhin hervorragend!

In diesen zwei Worten mit einem (oder mehreren) Ausrufezeichen könnte man die vorliegende Staffel trefflich und treffend zusammenfassen. Die Serie hält in jeder Hinsicht ihren hohen Qualitätsstandard, nur in einem Punkt legt sie merklich zu:

Narcos – jetzt mit noch mehr Toten

Da kommt einem die erste Staffel im Vergleich nahezu zahm und harmlos vor, doch hier zeigt man uns ungeschönt, dass Drogenhandel kein Ponyhof ist – und der Umgang mit der Konkurrenz kein Kindergeburtstag. Es geht hart zur Sache und Pablo Escobar mischt deutlich und persönlich mit. Wobei die Serie das Unglaubliche schafft, ihn trotz allem nicht als eindimensionales Monster darzustellen, sondern trotz aller Mordhaftigkeit als Menschen. Sympathischer macht ihn das nicht unbedingt, aber faszinierend ist es allemal. Ebenso wie das Stilmittel, weiterhin auch Originalaufnahmen mit den Originalpersonen einfließen zu lassen. Und obwohl die ihren Darstellern nicht immer ganz entsprechen, so macht das einfach keinen Unterschied, weil die Serie einfach so unglaublich gut ist, dass man es nicht nur hinnimmt, sondern sogar irgendwie faszinierend findet.

Bonus

Durch das Interview und den Audiokommentar, in dem u.a. auch der großartige Wagner Moura dabei ist, erfährt man auch ein paar Details darüber, was direkt der Wirklichkeit entspricht und wo man sich ein wenig davon gelöst hat, was sehr informativ ist und das Seherlebnis der Serie sehr schön abrundet.

Mit

Boyd Holbrook (Constantin von Jascheroff), Pedro Pascal (Ronald Nitschke), Brett Cullen (Thomas Kästner) & Wagner Moura als Pablo Escobar

Fazit

Spannend, clever, sogar ein wenig witzig. Hervorragende Fortführung der ersten Staffel um das Leben von Drogenkönig Pablo Escobar. Sehr, sehr sehenswert! Ab 4. September 2017 auf DVD und Blu-ray.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.