DVD: Lommbock

Die Fortsetzung von „Lammbock“. Ein deutscher Film, eine Komödie und die Fortsetzung eines Films, den ich wirklich mag. Das ist eigentlich eine Kombination, die Desaster verheißt – und doch ist das Gegenteil dabei herausgekommen!

Juuhuuuuuu!

Kurz gesagt:

Sauwitzig und ein riesen Spaß!

Vorausgesetzt, man mag so was. Zum Beispiel den ersten Teil. Zwar geht es hier auch ums Kiffen, was meist für eher maue Filme sorgt, die man tatsächlich nur ertragen kann, wenn man gekifft hat, aber hier ist das dankenswerterweise anders. Der Film spielt Jahre nach dem ersten Teil und Stefan kommt zurück nach Würzburg, weil er ein Dokument für seine Hochzeit braucht. Natürlich trifft er seinen alten Kiffer- und Dealerkumpel Kai und… es kommt, wie es kommen muss. Wobei die Figuren von einer Verwicklung in die nächste stolpern und natürlich auch wieder Drogen eine große Rolle spielen.

Ein Vergnügen!

Wie gesagt, wenn man den ersten Teil mag – und ich bin mir grad nichtmal sicher, ob dieser zweite Teil nicht sogar besser ist als der erste. Er strotzt vor vielen schönen Einfällen und kleinen Ideen, Moritz Bleibtreu ist in bester Spiellaune, die Dialoge sind herrlich und absurd und die Szenen enden da, wo sie aufhören müssen, und werden nicht tarantinoesk nach ihrer eigentlichen Pointe sinnlos weitergeführt. Und ähnlich wie letztes Jahr bei „Der Spion und sein Bruder“ habe ich im Kino lange nicht mehr soviel und so ausgiebig gelacht… wie seit „Der Spion und sein Bruder“!

Die meisten Figuren aus Teil 1 tauchen auch wieder auf oder, da Marie Zielke leider fehlt, werden zumindest erwähnt. Sogar der Polizist von damals hat einen kleinen Gastauftritt – aber genau aufpassen, sonst könnte er einem entgehen. Ein bisschen schade ist, dass Elmar Wepper nur eine Szene hat, denn die ist schlicht wunderbar und man würde sich mehr davon wünschen. Vielleicht in Teil 3… „Lemmbock“? (Auch sehr schön, treffend und passend ist, warum das Ganze „Lommbock“ heißt – wie gesagt, witzige Dialoge!)

Bonus

Wenn das Making-of genau soviel Spaß macht wie der Film – oder zumindest auch eine Menge – dann kann man sich glücklich schätzen. Man kann. Und auch der Audiokommentar von Regisseur Christian Zübert ist gleichermaßen unterhaltsam wie aufschlussreich.

Mit

Lucas Gregorowicz, Moritz Bleibtreu, Alexandra Neldel, Wotan Wilke Möhring, Antoine Monot jr. und Elmar Wepper

Fazbok

Eine gelungene Fortsetzung, eine gelungene Komödie, ein gelungener Film! Wenn man diese Art von Humor mag: Prädikat sehr lustig! Wenn nicht, dann wohl eher nicht. Aber trotzdem ein schöner Beweise dafür, dass man auch gute deutsche Komödienfortsetzungen (oder überhaupt Komödien) machen kann. Für mich einer der besten Filme dieses Jahres! Ab 29.9.2017 auf DVD und Blu-ray.

Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.