DVD: Broadchurch / 3. Staffel

© Studiocanal

Eine Frau wurde vergewaltigt. Es gibt jede Menge möglicher Verdächtiger. Die Suche beginnt…

Unangenehm

So beginnt das Ganze – und macht uns damit deutlich, wie unangenehm ein solches Verbrechen ist. Das überträgt sich gerade in der ersten Folge sehr gut auf den Zuschauer. Sehr merkwürdig, dass uns das Thema Vergewaltigung unangenehmer ist als Mord – aber das ist ein psychologisches Problem der Menschheit, das jemand anders klären muss.

Kriminell

Der Fall mit all seinen Spuren und Verdächtigen ist sehr gut konstruiert. Es könnte jeder gewesen sein und jeder scheint für uns als Betrachter in Betracht zu kommen, doch nach und nach klärt sich auf, warum das so ist, während wir dem wahren Täter bis zum Finale langsam näher und näher kommen. Da dies die dritte Staffel der Serie ist, spielen auch Ereignisse, die sich vorher zugetragen haben, eine Rolle.

Die zwei Doktoren

Um eine Verbindung zu „Doctor Who“ herzustellen, so haben wir hier mindestens vier. David Tennant hat seine Zeit als Doktor bereits hinter sich, aber ihm zur Seite spielt Jodie Whitaker – und die ist der neue Doktor. Oder sagt man die neue Doktor? „Die Doktorin“ klingt irgendwie nicht so passend – eine Verwirrung, die durchaus nachvollziehbar ist, ist sie doch die erste Frau, die den zeitreisenden Doktor vom Planeten Gallifrey gibt. Wir dürfen gespannt sein, wie ihre Reisen aussehen werden. Auch mit dabei ist Arthur Darvill, der zum Reisegefährten von Tennants Nachfolger Matt Smith wurde. Und dann ist da natürlich noch Olivia Colman, die eine weitschweifige Karriere hat, sowohl in Kinofilmen wie „Confetti“ und jüngst Kenneth Brannaghs enttäuschender Leinwandmasturbation „Mord im Orient-Express“, als auch in vielen britischen Serien, von Comedy bis hin zu der hervorragenden John le Carré Verfilmung „The Night Manager“. Um ihre Karriere müssen wir uns also keine Sorgen machen – und wünschen uns, sie noch in vieen guten Sachen zu sehen.

Bonus

Making-of und Featurettes, die einem einen kleinen Einblick in die Entstehung der Serie erlauben.

Mit

David Tennant (Axel Malzacher), Olivia Colman (Arianne Borbach), Jodie Whittaker (Melanie Hinze), Andrew Buchan (Sven Gerhard), Charlotte Beaumont (Lydia Morgenstern), Arthur Darvill (Rainer Fritzsche)

Broadzit

Spannend, gut konstruiert mit einer überraschenden Auflösung und überzeugenden Darstellern – genau wie Krimi sein sollte. Ab 30. Juni 2018 auf DVD und Blu-ray.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.