DVD: THE HURRICANE HEIST

Da braut sich was zusammen… Nein, kein frisches Bier, sondern ein zerstörerischer Sturm, fast so zerstörerisch wie Donald Trump, nur weit windiger… okay, das triffts auch nicht, weil das ja ein durchaus windiger Typ ist. Wie dem auch sei, ein Sturm kommt, ein Hurricane, der nicht nur Mädels in Bikinis flachlegen kann, sondern ganze Wälder. Das scheint die beste Zeit zu sein, um einen Raub durchzuführen, dachte man sich. Also macht sich eine Gruppe Verbrecher daran, eine Schatzkammer auszuräumen, doch sie bekommen nicht nur Gegenwind vom Wirbelsturm höchstpersönlich, sondern auch noch von ein paar anderen Leuten, die etwas bodenständiger sind…

Vor Stellung

Im Prinzip könnte das ein großer Spaß sein, eine schräge Mischung aus Katastrophenfilm und Gangstermovie, doch irgendwie hat man die Rechnung ohne den Sturm gemacht und sie scheint nicht ganz aufzugehen. Vielleicht wurde ja bei den Dreharbeiten auch einfach das Drehbuch weggeblasen oder die Buchstaben vom Papier geweht? Oder die Gewerkschaft der Stürme hat alle Hurricane zum Streik aufgerufen und so musste man sich mit einem eher enttäuschenden CGI-Kollegen abfinden? Was merkwürdig ist, da Toby Kebbell mit im Film ist und der ist ja bekanntlich zweite Wahl, wenn es um MoCap (Motion Capturing) geht… aber vielleicht klappt das nur, wenn man Figuren animiert und nicht windige Winde?

Leider war er als Schauspieler selbst auch nie ein richtiger Überflieger. Dazu kommt dann noch „Lost in True Blood“, d.h. Maggie Grace aus „Lost“ und Ryan Kwanten aus „True Blood“, doch auch die sind nicht in der Lage, dem Sturm der Gefühle den Marsch zu blasen. Was möglicherweise auch wieder am weggewehten Buch und den damit verflossenen oder verflogenen Dialogen liegt.

Mit

Toby Kebbell (Marcel Collé), Maggie Grace (Marielle Moeller), Ryan Kwanten (Gerrit Schmidt-Foß), Ben Cross (Matthias Klages)

Regie: Rob Cohen

Tha Fazitcane Heist

Könnte ein großer Spaß sein, eine schräge Mischung aus Katastrophe und Raub, doch dafür nimmt er sich leider eine Spur zu ernst, ohne die in einem solchen Fall notwendige Grundlage liefern zu können. Eher ein Sturmtief als ein Hoch. Ab 14. September 2018 auf DVD und Blu-ray.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.