Blu-ray: ZEUGIN DER ANKLAGE

Ein alter Verteidiger mit gesundheitlichen Problemen. Er ist eben erst aus dem Krankenhaus zurück und wird von seiner Krankenschwester gepiesackt. Da kommt es ihm gerade recht, als ein neuer Fall ins Haus schneit, ein unschuldiger und sympathischer Mann, der für den Mord an einer alten Dame verantwortlich gemacht wird…

Phantastisch!

Wenn man diesen Film sieht, fragt man sich, was heutzutage in Sachen Film eigentlich ständig schief läuft. Denn das hier ist Qualität, das hier ist schlicht und ergreifend

Großartig!

Etwas, an das heute kaum mehr ein Film heranreicht. Das Drehbuch ist voller Witz, Cleverness und wunderbaren Dialogen. Da schwingt gerade zu Beginn soviel Humor mit, dass man davon locker in den Gerichtssaal getragen wird. Ab da geht dann der Fall in die Vollen und er ist ein Paradebeispiel dafür, wie toll ein Gerichtsfilm sein kann, denn es gibt Aussagen, das Zerpflücken von Aussagen und mehr Wendungen als auf einer Serpentine.

Wilder!

Billy, um genau zu sein (nannte sich ein paar Jahre zuvor noch Billie, als er in Berlin „Menschen am Sonntag“ drehte, wir erinnern uns), hat nicht nur Regie geführt, sondern auch am Drehbuch mitgewirkt. Und das kann man erkennen, denn er neben dem gepflegten Dialog sieht man hier auch einen scharfzüngigen Umgang mit Pflegepersonal, der uns auch in seinem „Der Glückspilz“ wiederbegegnen soll („das Zeug riecht so, wie die Krankenschwester aussieht“ heißt es dort an einer Stelle, wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt). Hier ist es Auftakt und roter Faden bis zum Ende, wenn Charles Laughton neben dem Prozess auch einen ständigen Kampf gegen seine Krankenschwester führt, die ihm aber durchaus gewachsen ist. Ihm dabei zuzusehen macht genausoviel Spaß, wie sein Auftritt vor Gericht… und der entwickelt sich zu einem der besten Gerichtsdramen aller Zeiten.

Witness for the Prosecution – Zeugin der Anklage (1957)

Charles Laughton (Eduard Wandrey), Tyrone Power (Paul Klinger), Marlene Dietrich (Tilly Lauenstein), Ian Wolfe (Hugo Schrader), John Williams (Siegfried Schürenberg), Henry Daniell (Friedrich Joloff), Torin Thatcher (Werner Peters)

Regie: Billy Wilder

Fazit der Anklage

Sollte man gesehen haben. Muss man eigentlich gesehen haben! Ein großartiger Film, clever, voller Humor, mit scharfzüngigen Dialogen, tollen Schauspielern und einem Gerichtsfall, der viele andere in den Schatten stellt. Ganz ehrlich: Wofür braucht man heute noch Filme, wenn man sowas hat, das soviel besser ist als das meiste, was heutzutage produziert wird? Und er hat in all den Jahren nichts von seinem Charme verloren. Ab 2. November 2018 auf Blu-ray.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Blu-ray: ZEUGIN DER ANKLAGE

  1. Kann der Kritik nur total zustimmen!! Wunderbare Geschichte und immer mit ein bisschen ironischem Unterton, aber bitte im Originalton weil sonst ja der interessante Akzent von Marlene Dietrich nich so rüberkommt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.