Heimkino: Messer im Kopf / Digital Remastered

Biogenetiker wird bei Polizeirazzia verletzt. Als er wieder aufwacht, hat er starke Lücken in seinem Gedächtnis und Probleme mit der Sprache. Zudem soll er einen Polizisten niedergestochen haben, bevor auf ihn geschossen wurde…

Er. Ah. Eff.

Wenn Amerikaner Filme über Deutschland machen, geht es um Nazis. Wenn Deutsche Filme über Deutschland machen, geht es um die RAF. Um Terrorismus. Jedenfalls gab es eine Zeit, in der sich dieses Thema scheinbar durch alle Filme zu ziehen schien und jeder deutsche Regisseur, der was auf sich hielt, mindestens ein Werk dazu beigesteuern musste. So schwingt auch hier der urdeutsche Terrorismus mit, auch wenn die drei Buchstaben (die in England allerdings für die Royal Air Force stehen, also Vorsicht, wem man dieses Kürzel nennt, es könnte zu Missverständnissen kommen) nie explizit genannt werden.

Con Zept

Das Konzept bietet eigentlich das Potential für einen spannenden Film. Mann ohne Gedächtnis. Was ist passiert? Ist er schuldig? Ist er Mitglied des Terrors? Ist er Opfer einer Polizeiverschwörung? Wusste er vielleicht etwas oder wollte zur Polizei gehen und wurde von seinen eigenen Leuten gestoppt? Leider ist nichts davon im Film. Deutschland ergeht sich zu sehr in seiner RAF-Geschichte, als dass man sie in eine spannende Handlung eingebaut hätte. Und das ist schade, man kann nämlich auch Kritik und sogar eine Aussage machen, indem man einen atemberaubenden Film macht, es muss nicht dröge daher gehen. Man könnte also zu der Schlussfolgerung gelangen, dass die RAF nicht nur unser Land terrorisiert, sondern den deutschen Film auch in einer Weise geprägt und in eine Richtung gedrängt hat, die sich nicht positiv auf die filmische Erzählweise auswirkte… zumindest für eine bestimmte Zeit.

Bonus

Zwei Interviews, in denen man etwas über die Hintergründe erfährt.

Messer im Kopf (1978)

Bruno Ganz, Angela Winkler, Heinz Hoenig, Hans Christian Blech

Regie: Reinhard Hauff

Fazit im Kopf

Eine Ausgangssituation, die den Stoff für eine spannende Handlung mit jeder Menge Wendungen und Aufdeckungen bieten würde, aus der man aber leider nichts dergleichen gemacht hat. Ab 25.7.2019 auf DVD und Blu-ray.

Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.