Heimkino: BEAST

Junge Frau, die es aus bestimmten Gründen von ihrer eigenen Geburtstagsparty wegzieht, trifft außenseiterigen jungen Mann – und dann gibt es da noch einen Mörder, der die Gegend unsicher macht…

Titel

Der kommt hier vielleicht ein bisschen zu marktschreierisch daher, da es weder um Kollege Teufel geht, noch ein slasheriges Schlachtfeld ist. Eigentlich ist der Film nämlich recht ruhig und offenbart seine Geheimnisse erst im Laufe der Zeit. Denn nicht nur scheint der junge Mann verdächtig, auch sie hat ihre Vergangenheit, von der wir im Laufe der Geschichte erfahren. Womit wir bei dem sind, was diesen Film vielleicht nicht ausmacht, da er auch so eine gute Handlung hat und es schafft, eine sanfte Liebesgeschichte mit einer Serie von Morden zu verbinden, aber was ihn zu etwas besonderem macht:

Jessie Buckley ist

das Mädchen, ist in jeder Szene zu sehen – und sie ist

großartig!

Man kann hier eine ähnliche Schauspielkunst erleben wie bei Maryl Streep, immer präsent, niemals aufdringlich, aber immer subtil, mit Kleinigkeiten, Miniaturmimiken, einem immer etwas bietend – und das ist toll. Man braucht nicht mehr zu tun, als in ihrem Gesicht zu lesen und schon wird man gut unterhalten. Sie verrät dabei nicht alles, aber gibt einem genug, womit man arbeiten kann. Eine wahre Freude und ein echtes Kleinod. Was es natürlich schade macht, dass dies mal wieder einer von den Filmen ist, die es gar nicht erst auf die große Leinwand geschafft haben, aber sowas ist man ja inzwischen gewöhnt. Da kann man nur hoffen, dass sich Lady Buckleys Karriere ihren Spielfertigkeiten angemessen entwickelt und sie demnächst auch größere Filme mit ihrem Talent bereichern kann.

Mit

Jessie Buckley (Yvonne Greizke), Johnny Flynn (Wanja Gerick), Geraldine James (Katharina Koschny)

Regie: Michael Pearce

[Besprechung erfolgt nach Sichtung der Originalfassung]

Fazit

Gute Geschichte, großartige Hauptdarstellerin. Ab 25. Oktober 2019 auf DVD und Blu-ray.

Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.