Kino: Ruf der Wildnis

Die Abenteuer eines Hundes, der entführt wird, nachdem er einer Familie das Leben schwer gemacht hat, und im tiefsten Alaska zu Zeiten des Goldrauschs zu guten Menschen und sich selbst findet…

Nach Jack London

Man wünscht sich, direkt im Anschluss ein Making-of zu sehen, in dem gezeigt wird, wieviel CGI verwendet wurde und ob es überhaupt irgendeinen Hund gab oder alles aus dem Computer stammt. Insofern sind alle Tiere schon stark vermenschlicht, denn man kann dem Hund an jedem Gesichtsausdruck ablesen, was er gerade denkt und auch die Interaktionen mit den anderen Tieren versteht man ohne jeden Dialog. Das ist einfache Kommunikation und wenn man sich damit abfinden kann, dass dies eigentlich Superdog ist, ein Hund, der alles kann, der aber ein Herz hat, das größer ist als das der meisten Menschen, dann kann man mit diesem schönen Film eine gute Zeit haben, denn er hat wunderbare Szenen, tolle Natur und eine Menge Humor. Das macht Spaß und ist ein Abenteuerfilm für die ganze Familie.

Ford vs Dogfari

Die menschliche Hauptrolle wird von Harrison Ford gespielt, der nun in ein Alter gekommen ist, in dem man ihm sein Alter ansieht – und das ist ebenfalls schön, denn wie einst bei Connery kann man hier einen Helden in Würde altern sehen, anders, als es einigen ihrer Kolleginnen vergönnt ist. Zudem hat er Erfahrung mit Hunden, hat er doch erst kürzlich in „Pest 2“ einem seine Stimme geliehen. Auch wenn es ein wenig dauert, bis er wirklich Teil des Films wird, ist er doch eine wohltuende und funktionierende Bereicherung.

OT: The Call of the Wild

Harrison Ford, Dan Stevens, Omar Sy, Karen Gillian, Bradley Whitford, Colin Woodell

Regie: Chris Sanders

[Besprechung erfolgt nach Sichtung der Originalfassung]

Ruf des Fazits

Eine schöne Abenteuergeschichte mit einem Hund als Held, nicht wirklich realistisch, aber ausgesprochen unterhaltsam. Ab 20. Februar 2020 im Kino.

Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Kino: Ruf der Wildnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.