Kino: THE GENTLEMEN

Journalist erzählt der rechten Hand eines Gangsters aus dem Drogenbusiness, was er alles so herausgefunden hat und hätte gerne eine stattliche Summe dafür…

Halb und halb

Regisseur Guy Ritchie ist bekannt dafür, seinen Filmen keinen linearen Zeitablauf zu spendieren, sondern wild zwischen Ereignissen und Zeiten hin und her zu springen. Das funktioniert und vor allem passt nicht immer und, machen wir uns nichts vor, an die Qualität von „Bube, Dame, König, Gras“ und „Snatch“ wird er wohl eh nie mehr herankommen – was dieser Film auch ein wenig zeigt. Der braucht nämlich etwa die erste Hälfte, um in die Gänge zu kommen. Hätte man das Ganze mit pfiffigen Dialogen garniert, wäre das nicht so ins Gewicht gefallen, leider aber ist das, was uns bis dahin bei der Stange hält, wo der Film anfängt, wirklich gut zu werden, nur

das großartige Spiel von Hugh Grant!

Jeder, der behauptet, der gute Grant wäre kein guter Schauspieler, wird hier eines besseren belehrt, denn er ist einfach grantios! Auch eine große Freude ist Colin Farrell – und immerhin schafft es Ritchie hier, Schlaftablette und Charismavakuum Charlie Hunnam so einzusetzen, dass beides nicht auffällt und er überdies nicht den Film mit dem tragen muss, was er nicht hat. Nachdem es bis dahin also ein bisschen ein träger Weg war, dreht der Film dann in der zweiten Hälfte voll auf, ver- und entschnörkelt sich auf herrliche Weise und macht einfach mit Geschwindigkeit und sich windenden Wendungen jede Menge Freude. Hier und da spielt er, auch zu Beginn, mit seinem Medium, aber davon hätte man gerade am Anfang mehr sehen sollen, um einen über den schwächeren Teil hinwegzuhelfen.

Mit

Matthew McConaughey, Hugh Grant, Charlie Hunnam, Colin Farrell, Michelle Dockery, Henry Golding, Jeremy Strong, Eddie Marsan

Regie: Guy Ritchie

[Besprechung erfolgt nach Sichtung der Originalfassung]

Guy Faziet

Reicht, erwartungsgemäß, nicht an Ritchies besten Filme heran, ist aber gerade in der zweiten Hälfte ein grantioser Genuss. Ab 27. Februar 2020 im Kino.

Dieser Beitrag wurde unter Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.